Zurück

eBalance-Botschafter

Daniel Sidler (46), -25 kg

Vorher vorher
Heute heute
Steckbrief Daniel Sidler :
  • Alter: 46
  • Wohnort: Frauenfeld
  • Beruf: Bankangestellter
  • Grösse: 178 cm
  • Gewicht vorher: 98 kg
  • Jetzt: 73 kg
  • Zielgewicht ursprünglich: 70 kg

«Die neuen Anzüge sind meine Kilo-Indikatoren»

07.2005 / Nachdem Daniel Sidler ein Leben lang übergewichtig gewesen war, gelang es ihm, mit eBalance 27 Kilo abzunehmen. Rund ein Jahr später hält er sein Gewicht noch immer - zunächst dank «Ziel Null» von eBalance, jetzt ohne Computer. Kalorienzählen muss er nicht, die Regeln für eine gesunde Ernährung mit Genüssen hat er internalisiert.


«Wären da nicht die Annoncen, die mit meiner Geschichte für eBalance werben, hätte ich praktisch schon wieder vergessen, dass ich so viel abgenommen habe,» sagt Daniel Sidler. Aber durch die Anzeigen, auf denen gross das Bild des schlanken, dynamisch wirkenden Bankers zu sehen ist, wird er vor allem im Bekanntenkreis immer wieder auf den Gewichtsverlust angesprochen. «Manchmal habe ich sogar das Gefühl, die Leute im Tram schauen mich schief an, aber das bilde ich mir vielleicht auch nur ein,» so Sidler.

Nachdem er ein Leben lang pummelig bis übergewichtig gewesen war, gelang es dem damals 44-Jährigen vor rund eineinhalb Jahren mit eBalance zu einer gesunden, schlanken Linie zu finden. 27 Kilo verlor er durch die Kombination von gesünderer und reduzierter Nahrungsaufnahme und regelmässigem Sport. Dank dem Internetprogramm lernte er, welche Speisen gesund und leicht sind, und wovon er besser die Finger lassen sollte. Die häufigen Kantinen- und Restaurantbesuche, bei denen er vorher jeweils zugeschlagen hatte, setzte er strategisch für eine bewusste Ernährung ein, indem er sich auf Gemüse, leichtes Fleisch oder Fisch ohne Sauce konzentrierte. Kombiniert mit dem täglichen Training im Studio oder draussen erwies sich diese Formel für Daniel Sidler als Weg zum Schlanksein.

«Wenn man sich nach einem solchen Gewichtsverlust erst mal neu eingekleidet hat, dann fällt es einem leicht, nicht wieder zuzunehmen,» sagt er schmunzelnd. Und das obwohl er bei einem Diätversuch vor eBalance nach einer USA-Reise hatte erfahren müssen, wie sich ein Jo-Jo-Effekt zu Buche schlägt. Dennoch ist er heute zuversichtlich und selbstsicher. «Wenn ich merken würde, dass der neue Anzug zwackt, dann wüsste ich ja, welche Schritte zu tun sind, um wieder abzunehmen.» Doch bis jetzt war das noch nie nötig. Sidlers Gewicht hält sich stabil. Während der ersten sechs Monate fuhr er noch mit dem Programm «Ziel Null» von eBalance weiter. So lernte er, sich auf die neue Energiebilanz einzupendeln. «Ich kann jetzt mehr essen, da ich einerseits nicht mehr abnehmen muss. Andererseits hat sich mein Körper verändert. Durch die Muskelmasse verbrenne ich mehr Energie.» Daher verträgt es jetzt auch mal wieder ein Steak mit Pommes Frites, was während der Abnehmphase noch ein Tabu war. Solche eher ungesunden Genüsse in einer vernünftigen Menge wieder in den Alltag zu integrieren, sei manchmal eine Herausforderung gewesen, sagt Sidler. Aber mit dem «Ziel Null»-Programm lernte er schnell, sich auf einen «normalen» Speiseplan mit seiner idealen Energiebilanz einzupendeln. Diese hat er heute soweit internalisiert, dass er den Computer nicht mehr braucht. Noch immer weiss er, dass er nicht nach Herzenslust zuschlagen kann. Gipfeli sind vom Speiseplan gestrichen und wenn nach dem Sport die gesellige Runde Bier bestellt, so kann er problemlos zum Wasser oder Cola light greifen. «Oft sind es gesellschaftliche Zwänge, die unser Essverhalten prägen. Man muss sich bewusst sein, wo man mitmacht und wo man auch mal verzichten kann,» so Sidler.

Fast das Schwierigste sei für ihn gewesen, den Punkt zu erkennen, wo er mit dem Abnehmen aufhören musste. Bemerkungen wie «Du bist ja nur noch Haut und Knochen,» brachten ihn zur Einsicht. «Auch beim Sport merkt man, dass man weniger leistungsfähig ist, wenn der Kohlenhydrat-Speicher nicht gefüllt ist.»

Obwohl er noch regelmässig auf die Waage steht, ist das Essen für ihn heute kein dominierendes Thema mehr. Es sei erstaunlich, so Sidler, wie schnell man sich ans Schlanksein gewöhne, und wie reibungslos alles verlaufen sei. Da frage er sich manchmal, warum es all die Jahre vorher nicht klappen wollte. «Für mich war die Zeit jetzt einfach reif.»

Karolina Dankow, 07.2005

Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

Daniel Sidlers Tipps
  • Jeden Morgen Sport treiben.
  • Beim Essen im Restaurant gezielt auswählen.
  • Salate statt Sandwiches.
  • Wein in Massen verträgt es trotzdem.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte

  • «Ich mag meinen Körper und meine neuen Kleider»

    Jutta Strehlow (52), -23.5 kg

  • «Abnehmen war viel leichter, als ich dachte»

    Bianca Lettmann (33), -30 kg

  • «Ich habe nicht viel geändert»

    Angela Fässler (59), -12 kg

  • «Ein Halleluja auf der Waage»

    Cristobal Ortiz (41), -20.5 kg

  • «Selbst meine Finger sind dünner geworden»

    Heinz Burkhard (68), -17 kg

  • «Ich habe nicht viel geändert»

    Angela Fässler (59), -12 kg

  • «Ich habe gelernt, dass ich Ziele erreichen kann»

    Ivan Selva (49), -26 kg

  • «Das Sandwich hat es ausgemacht»

    Sibylle (32), -10 kg

Möchten auch Sie von Ihren Erfolgen berichten?

Dann geht es hier weiter Zurück

eBalance garantiert abnehmen auf medizinisch geprüfte Weise

Starten Sie jetzt Ihr individuelles Abnehmprogramm

Affiliate Tracking Pixel