Zurück

eBalance-Botschafter

Nicoletta Stalder (40), -11 kg

Vorher vorher
Heute heute
Steckbrief Nicoletta Stalder :
  • Alter: 40
  • Wohnort: Binningen BL
  • Beruf: Künstlerin und Mutter
  • Grösse: 168 cm
  • Gewicht vorher: 77 kg
  • Jetzt: 66 kg
  • Zielgewicht ursprünglich: 62 kg

«Eine Investition für’s Leben»

11.2012 / Die Essensresten der Kinder verputzen, Schokoladenkuchen zum Zvieri und kräftig zuschlagen beim Abendessen: Solche über die Jahre festgesetzte Ess- gewohnheiten führten bei Nicoletta Stalder zum Übergewicht. Dank eBalance hat die dreifache Mutter wieder gelernt, gesund und massvoll zu essen.

«Dank eBalance bin ich viele schlechte Gewohnheiten losgeworden, die sich in den letzten Jahren eingeschlichen haben», sagt Nicoletta Stalder. Zum Beispiel habe sie früher jeweils ohne viel zu überlegen die Essensresten ihrer drei Kinder verdrückt.

Hinzu kam, dass ihr Mann viel isst. «Am Abend, wenn die Familie am Tisch zusammen sass, hatte ich das Gefühl, mit ihm mithalten zu müssen, und schöpfte mir deshalb oft grosse Portionen.»

Schokolade oder richtige Mahlzeit?

Das hatte seine Folgen. «Wer ständig Kleinigkeiten in sich hineinstopft und dazu noch Frühstück, Mittag- und Abendessen verzehrt, kommt auf eine horrende Kalorienbilanz», sagt die Künstlerin aus Binningen bei Basel.

Seit sie Mitglied bei eBalance ist, ist ihr viel bewusster, was ihr Körper wirklich braucht. «Wenn ich zum Zvieri ein Stück Kuchen genossen habe, liegt ein Teller Pasta zum Abendessen einfach nicht mehr drin», weiss sie. Heute wägt sie ab: «Will ich lieber Schokolade zwischendurch oder eine vollwertige Mahlzeit?»

Nicht über den Hunger hinaus essen

Auch andere Tricks haben der 40-Jährigen geholfen, innerhalb von 7 Monaten rund 11 Kilos abzunehmen: «Meine Hauptmahlzeit ist das Mittagessen, das ich mit den Kindern zusammen einnehme. Wenn mein Mann von der Arbeit heimkommt und wir zusammen essen, versuche ich auf Kohlenhydrate zu verzichten.»

Statt wie früher am Abend nochmals zu kochen, wärmt sie die Resten vom Mittag auf. «So habe ich weniger Mühe, zu verzichten. Schliesslich habe ich das Menu ja bereits einmal gehabt.» Hilfreich sei es auch, sich zu beschäftigen, wenn man satt sei: «Nüsse knacken oder etwas zeichnen hilft mir, mit der Familie am Tisch zu sitzen, ohne über den Hunger hinaus zu essen.»

Keine Energie für Extremsport

Die meiste Zeit ihres Lebens kannte Nicoletta Stalder keine Gewichtsprobleme. «Ich war stets sehr sportlich und schlank.» Doch mit jeder ihrer drei Schwangerschaften nahm sie extrem zu. «Mit eiserner Disziplin beim Sport schaffte ich es nach den ersten beiden Kindern, wieder abzunehmen. Aber es war ein Spiessrutenlauf: Schwangerschaft, Stillzeit, Abnehmen. Und schon folgte die nächste Schwangerschaft», erinnert sie sich.

Nach dem dritten Kind fehlten ihr Energie und Zeit für intensive sportliche Aktivitäten  und sie pendelte sich bei rund 78 Kilos ein – ein Gewicht, das ihr Mühe machte. Körperlich und seelisch fühlte sie sich unwohl und sie merkte, dass sie in einen Teufelskreis geraten war: «Das Essen war zur Ersatzbefriedigung geworden, eine Belohnung im Alltag, der sich grösstenteils um Haus und Kinder drehte.»

Dem Körper etwas Gutes tun

Über ihre Schwester und Freundinnen, die selbst mit Gewichtsproblemen kämpften, stiess Nicoletta Stalder schliesslich auf eBalance. «Diäten waren mir nie geheuer. Doch dieses Programm schien mir logisch und frei von jeglicher Ideologie. Ich beschloss, es damit zu versuchen. Denn auf ewig wollte ich in diesem Körper nicht stecken. Man hat nur ein Leben. Sollte man nicht versuchen, sich möglichst viel Gutes zu tun?»

Am Anfang war eBalance für Nicoletta Stalder wie ein Gerüst, an dem sie sich entlang hangelte. «Nach dem Mittagessen führte ich jeweils das Online-Tagebuch nach, das mir zeigte, wie viele Kalorien ich für den Rest des Tages noch zur Verfügung hatte. Wenn ich sah, dass es nicht mehr für ein Abendessen reichte, setzte ich mich auf den Hometrainer und strampelte so lange, bis ich die gewünschte Anzahl Kalorien wieder los war.»

Langsame, aber stete Gewichtsabnahme

In dieser Zeit lernte sie viel über ihren Energiehaushalt und die Funktionsweisen ihres Körpers. Und sie nahm langsam, aber stetig ab: Rund ein Kilo alle eineinhalb Wochen. Wenn sie viel im Garten arbeitete oder sich stark körperlich betätigte, waren es mehr.

Zudem versuchte sie die Sporteinheiten wieder aufzubauen. Wenn immer es ging, fuhr sie mit dem Velo oder besuchte das Fitnessstudio. Es habe nach Wunsch geklappt mit dem Abnehmen, aber es sei kein leichter Weg gewesen, sagt Nicoletta Stalder im Rückblick.

Wieder zu Hause bei sich selbst

Heute trennen sie noch 5 Kilo vom Traumgewicht. Mit Disziplin und Geduld will sie die letzte Etappe jetzt angehen. eBalance sei eine wichtige Zäsur in ihrem Leben gewesen. «Es war, als bekäme ich meinen Körper zurück. Ich fühlte mich wieder zu Hause bei mir selbst.»
 
Erstmals seit sechs Jahren kann Nicoletta Stalder nun auch ihre alten Kleider wieder tragen – und sie bekommt Komplimente für ihr Aussehen. Dies sei für sie eine grosse Motivation, weiter zu machen, sagt sie. «Ich sehe eBalance als Investition für den Rest meines Lebens. Das Programm ist keine Radikalkur, die man nach einer Weile wieder aufgibt, es führt vielmehr zu einer Gewohnheitsveränderung, die ich beibehalten werde.»

Karolina Dankow, 11.2012

Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

Nicoletta Stalders Tipps
  • Nur einmal täglich kochen und abends die Resten aufwärmen. Dadurch hat man weniger Lust, alles nochmals zu essen und kann sich mehr auf Gemüse und Salat konzentrieren.
  • Wer sein Gemüse selbst anbaut, muss erst arbeiten, bevor er erntet und isst. So hat man Bewegung und gesunde Ernährung in einem.
  • Wenn man mit der Familie am Tisch sitzt, aber nicht mehr essen will, hilft es, die Hände zu beschäftigen, zum Beispiel mit Stricken oder Zeichnen. 

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte

  • «Ich mache es nicht für die Kontrolle, sondern für mich»

    Dominique Aebischer (29), -22 kg

  • «Mein Gewicht hat sich bei 55 Kilo eingependelt»

    Ruth Strässler (46), -22 kg

  • «Wir ziehen heute beide am gleichen Strick»

    Sandra und Daniel Zingg (38 / 43), -21 kg / -26 kg

  • «Abnehmen ist überhaupt nicht schwierig»

    Carmen Pachera (49), -20 kg

  • «Ich kann heute so viel essen, wie ich will»

    Silvia Weder (65), -56 kg

  • «Ich spüre ein völlig neues Lebensgefühl»

    Peter Hofmann (39), -13 kg

  • «Mein Leben ist einfacher geworden»

    Stefan Hässig (33), -29 kg

  • «Ich will meinen Kindern ein Vorbild sein»

    Daniela Meyer (31), -19 kg

Möchten auch Sie von Ihren Erfolgen berichten?

Dann geht es hier weiter Zurück

eBalance garantiert abnehmen auf medizinisch geprüfte Weise

Starten Sie jetzt Ihr individuelles Abnehmprogramm

Affiliate Tracking Pixel